Meditation über die fünf Elemente

Die Meditation über die fünf Elemente ist durch jahrzehntelange Selbsterfahrung entstanden. Sie ist eine sehr kraftvolle Meditation, welche auch ohne Vorkenntnisse erfolgreich angewandt werden kann. Die Meditation fördert die Harmonie zwischen Geist und Körper, bringt innere Ruhe und Gelassenheit, löst Blockaden zwischen innen und aussen. Zusätzlich fließen in die Meditation noch Konzentration und Visualisation und steigern dadurch die Wirkungen.

Die äußere Welt ist zur Zeit sehr aufgewühlt und turbulent, da ist es besonders wichtig Ruhe und Frieden in der eigenen inneren Welt zu schaffen. Diese Entscheidung zu mehr Gelassenheit und Toleranz, kann jeder frei und bewusst treffen. Mit regelmässigem Training lässt sich Geduld und Gelassenheit steigern - das ganze ist ein individueller Prozess.

Das Tor zu Deinem Bewusstsein:

Über die fünf Sinne nimmt unser Bewusstsein die äußere Welt wahr und unser Verstand klassifiziert die Wahrnehmungen, so entsteht auch die Welt der Dualität, welche sich auch tief in unser Unterbewusstsein verankern.

Geistkörper - feinstoffliche Körper

Alle Elemente: Wasser, Erde, Feuer, Luft und Äther, sind in Deinem Körper, Geist und Deiner Seele - grob- und feinstofflich - enthalten. Mit der Selbst-Reinigung und Selbst-Energetisierung von Sexual-, Solar- und Ajnachakra, kannst Du positive Veränderungen am feinstofflichen Körper bewirken, welche letzten Endes auch Deinen physischen Körper beeinflussen werden.

Reinigung & Energetisierung:

Im ersten Monat führe die Meditationen der 5 Elemente durch. Fühlst Du dich im Ablauf der einzelnen Übungen sicher, kannst Du zur Meditation “Hohe Selbst” übergehen. Die 6 Meditationsübungen können zuhause oder unterwegs, in ungestörter Umgebung, durchgeführt werden. Zwischen den Meditationsübungen mache mindestens 24 Stunden Pause. Zu jedem Element findest Du als Unterstützung noch ein entsprechendes Tutorial.

Die Vorbereitung:

Vor der eigentlichen Meditation nimm Dir genügend Zeit für die Vorbereitung. Suche eine ruhige Umgebung, nimm eine aufrechte Sitzstellung ein, die Wirbelsäule bewusst aufrichten und senkrecht zum Boden, etwa 7 tiefe Atemzüge in den Unterbauch - innere und äußere Entspannung!

Tutorials zur Vorbereitung:

VORBEREITUNG - kurz

VORBEREITUNG - lang

Wähle ein Element:

Starten kannst Du mit dem Element Wasser… oder je nach Mondkalender - das passende Element des Tages wählen. Wenn möglich beginne Deine Meditation während dem passenden Tattva …das aktuelle Tattva kannst Du gemäss lokalem Sonnenaufgang kalkulieren - es wiederholt sich alle 2 Stunden und dauert 24 Minuten.

Untenstehend als Hilfe - wie Du die verschiedenen Tattvas berechnen kannst.

Als Beispiel: Sonnenaufgang am 26. Januar 2021 in Bern 08.00 h.

ÄTHER -Tattva

lokaler Sonnenaufgang : 08.00/10.00/12.00 usw. bis 08.23/10.23/12.23

LUFT - Tattva

lokaler Sonnenaufgang (08.00h) + 24 Minuten: 08.24/10.24/12.24 usw. bis 08.47/10.47/12.47

FEUER - Tattva

lokaler Sonnenaufgang + 48 Minuten: 08.48/10.48/12.4 usw. bis 09.11/11.11/13.11

WASSER -Tattva

lokaler Sonnenaufgang + 72 Minuten: 09.12/11.12/13.12 usw. bis 09.35/11.35/13.35

ERDE-Tattva

lokaler Sonnenaufgang + 96 Minuten: 09.36/11.36/13.36 usw. bis 09.59/11.59/13.59

Meditation - Hohe Selbst

Als Mantra:

Einatmen: Du bist ALLES…

Ausatmen: …. was Verstand und Vernunft nicht greifen kann!

Einatmen: Du bist ALLES…

Ausatmen: was jenseits von Form und Vergänglichkeit ewig bleibt!

 

Viel Erfolg 

Toni Berdat